prolog 


       


der gedanke, diese homepage über die stadt köln in die welt zu setzen, kam mir im februar des jahres 1998. damals konnte ich wegen einiger rippenbrüche wochenlang nicht schlafen und verbrachte die meisten nächte damit, mir im internet ungezählte der zu dieser zeit noch halbwegs überschaubaren anzahl von seiten über die domstadt anzusehen. viele davon, die es zum teil heute leider nicht mehr gibt, gefielen mir sehr, andere hingegen weniger. wieder andere erschöpften sich in einer privaten selbstdarstellung und einige nur in einer reinen linksammlung über kölner internetseiten. was ich hingegen stets vermisste, war eine farbenfrohe und umfangreiche darstellung unserer stadt, insbesondere ihrer sagen- und legendenumwobenen geschichte, ihrer gegenwart, ihrer bürger und ihrer sprache, - wohl der einzigen, die man auch trinken kann. 

was lag also näher als der versuch, es anders zu machen! eine sogenannte zielgruppe hatte ich dabei nie im auge. mir ging und geht es lediglich darum, die stolze und geschichtsträchtige metropole am rhein aus meiner ganz persönlichen sicht einzufangen. es ist nur ein uneigennütziges hobby und deshalb gibt´s hier weder lästige werbung noch irgendwelche daumen-hoch-links zu facebook, twitter oder anderen nicht wirklich "sozialen" netzwerken. kommerzielle oder gar politische und andere weltanschauliche absichten liegen mir fern; aber natürlich möchte ich mich hin und wieder eines persönlichen kommentars nicht enthalten.


die vielen kapitel dieser internetseite sind nicht wie ein roman aufgebaut, den man ja vom anfang bis zum ende lesen muss. vielmehr bleibt es dem besucher überlassen, im inhaltsverzeichnis die eine oder andere seite auszuwählen, die für ihn von interesse sein könnte. für anregungen und kritik jedweder art bin ich sowohl im gästebuch als auch per e-mail jederzeit dankbar.


| zurück zum inhalt |